GABRIELLA MASSA: Mein „Mille Grazie“ kommt von Herzen

Gabriella Massa produziert neuen Hit mit hochkarätigem Team

Gabriella MassaGabriella Massa ist ein Shooting-Star in der deutschen Schlager-Szene. Nach ihrem Cover-Hit Domani L'amore Vincerà hat sie nun mit Es ist noch nicht zu spät einen eigenen Titel am Start, der von einem hochkarätigen Team kreiert wurde. Produzent ist Stefan Peters, der auch als Mitglied der Schlagerpiloten für deren Erfolg verantwortlich zeichnet. hossa!-Chefredakteur Michael Humboldt hat mit Gabriella Massa über ihren Aufstieg gesprochen. 

Von Michael Humboldt

Gabriella, wie erklärst Du Dir Deine permanenten Erfolge in den DJ-Hitparaden? 
Musik besteht aus Emotionen. Da gibt es viele Faktoren, die zusammenkommen. Als Mensch bin ich dankbar für diesen Bekanntheitsgrad. Denn die DJs sind für alle Künstler mega wichtig. Die DJs sind die Basis, das Fundament für uns Künstler. Es sind die DJs, die deine Songs auf den Veranstaltungen spielen. Klar, die aktuelle Lage ist derzeit schwierig, aber die Momente, in denen meine Songs wieder gespielt werden können, kommen auch wieder zurück. Ich habe in diesem Jahr schon viele Videos gesehen, wo die Tanzflächen voll waren und Leute zu meinen Songs getanzt und gefeiert haben. Das ist das größte Dankeschön, das Du als Künstler bekommen kannst. Und das ohne Auftritte. Und wem habe ich das alles zu verdanken? Den DJs und den Fans. Mein „Mille Grazie“ kommt von Herzen. Ich bin dankbar für die Aufmerksamkeit der DJs und der Fans. Das ist nicht selbstverständlich.

Du warst mit italienischen Songs und Titelzeilen sehr erfolgreich. Nun präsentierst Du mit Es ist noch nicht zu spät wieder einen eigenen Titel? Wie kam es dazu? 
Mein Plan war es, nach den Songs Non Succederà Piu und Sie suchen nach Liebe einen eigenen Song und kein Cover mehr zu veröffentlichen. Aber gut: Im Sommer 2021 haben die Jungs von 2Base Music Production die Sommerversion von Non Succederà Più mit herrlichen Tropical-House-Sounds und dazu auch Domani L‘amore Vincerà produziert. Was eigentlich so nicht geplant war. Bei dem neuen Titel Es ist noch nicht zu spät fing alles mit den Refrain an. Zusammen mit Axel Breitung hatte ich eine Hearing Session, und der prägnante Refrain blieb mir im Kopf. Und dann war die Frage? Wer wird den Titel produzieren?

Ist so die Zusammenarbeit mit Stefan Peters, Axel Breitung und Texter Alexander Scholz entstanden, die ja alle hochkarätige Autoren sind?
Ich war auf der Suche nach einem guten Produzenten, der auf viele Sachen achtet, so wie die Aussprache, der tolle Radio-Produktionen erstellen kann, selbst ein guter Sänger und dadurch auch automatisch ein Vocal-Coach ist. Da kam für mich nur Stefan Peters in Frage. Wie der Zufall es wollte, war Axel bei Stefan gerade im Studio, und es wurde über den Song Es ist noch nicht zu spät gesprochen. Nach einer kurzen Überlegung war dann für alle klar, dass es dieser Song sein muss.

Welche Träume und Ziele hast Du mit ihnen?
Es wäre toll, wenn Teamwork zum Dreamwork wird. Dass wir zusammen dem Publikum etwas Neues bieten, was es in Deutschland, Österreich und der Schweiz noch nicht gibt. Ich wünsche mir, dass es wieder Auftritte gibt, bei denen ich mit meinen Songs die Fans begeistern kann und wir gemeinsam eine schöne Zeit haben. Ich habe ein tolles Team um mich herum, das an mich glaubt und immer für mich da ist. Alleine schafft man schon viel, aber nur im Team versetzt man Berge.

Seit 2020 bist Du im Schlagerbereich tätig. Bist Du mit der Entwicklung zufrieden?
Ja, absolut. Ich achte immer auch auf Trends und passe meine Pläne den aktuellen Gegebenheiten an. Das beste Beispiel ist der Titel Domani l‘amore vincerà. Ich hatte nie erwartet, dass ich das Lied nach 25 Jahren wach küssen würde und damit zehn Wochen in den Top 10 der Schlagerparade von Radio Schlagerparadies stehe. Das Lied war eigentlich nur für mein Bühnenprogramm gedacht.

Was lieben die Menschen an der Deutsch-Italienischen Kooperation?
Es ist authentisch, pure Lebensfreude, und wer liebt nicht italienisches Essen.

„Ich habe in diesem Jahr schon viele Videos gesehen, wo die Tanzflächen voll waren und Leute zu meinen Songs getanzt und gefeiert haben. Das ist das größte Dankeschön, das Du als Künstler bekommen kannst.“ Gabriella Massa

www.gabriellamassa.de 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.